Die zehn teuersten Pferde der Welt

Mystic Park

Mittlerweile werden für herausragende Pferde für Galopp- oder Trabrennen, Springreiten oder Dressur bis zu zweistellige Millionenbeträge gezahlt. Diese Summen kann das Pferd aber normalerweise nicht durch Siegprämien in den verschiedenen Wettbewerben wieder einbringen. Viel einträglicher ist für die Besitzer dieser Pferde deshalb, sie für Zuchtzwecke einzusetzen. Der Samen eines erstklassigen Pferdes, das beispielsweise als Deckhengst genutzt wird, bringt den Besitzern so weit mehr Geld ein, als es bei den sportlichen Wettbewerben verdienen kann. Da viele Pferdekäufe privat abgewickelt werden, können auch durchaus noch höhere Preise gezahlt worden sein, als in dieser Liste ersichtlich.

  • Rund 5 Millionen Dollar brachte der Verkauf des Trabrennpferdes Mystic Park
  • Für rund 7 Millionen Dollar wechselte das Springpferd Bella Donna aus der Aufzucht von Markus Beerbaum im Jahr 2013 seinen Besitzer.
  • Das Rennpferd Snaafi Dancer wurde im Jahr 1983 auf einer Auktion für 11,7 Millionen Dollar ersteigert. Erwähnenswert ist es, dass das Pferd zu diesem Zeitpunkt nur 1 Jahr alt war und noch kein einziges Rennen bestritten hatte.
  • Schon im Jahr 1985 erzielte das nächste 1 Jahr alte Pferd ein neues Rekordergebnis. Das Rennpferd Seattle Dancer wurde für eine Summe von 13,1 Millionen Dollar verkauft.
  • In Deutschland besonders bekannt ist der von Paul Schockemöhle und Ann Kathrinn Linsenhoff gekaufte Wunderhengst Totilas, der seinen Besitzern den Preis von 13,5 Millionen Dollar wert war.
  • Im Jahr 2006 brachte der Verkauf von Rennpferd Green Monkey seinem damaligen Besitzer eine Summe von 16 Millionen Dollar ein.
  • 24,5 Millionen Dollar war den Scheichs von Katar der Kauf des Springpferds Palloubet d’Halong wert. Eine absolute Sensation, da in Katar sonst eigentlich eher Rennpferde gekauft wurden.
  • Bereits 1984 wurde das Rennpferd Shareef Dancer für unglaubliche 40 Millionen Dollar an die Godolphin-Zucht verkauft.
  • Im Jahr 2008 erzielte der Verkauf des Rennpferdes Big Brown die irrwitzige Summe von 60 Millionen Dollar.
  • Den Rekord für den höchsten Kaufpreis eines Pferdes hält bis heute das Rennpferd Fusaichi Pegasus, das im Jahr 2000 einen Verkaufspreis von 64 Millionen Dollar erzielte.